Klo-Abenteuer in Asien! Wie machen die Asiaten das mit ihren Hintern?

„Entschuldigen Sie die intime Frage: Wie machen Sie das mit Ihrem Hintern?“ Wie oft habe ich diese Frage in den vergangenen 3 Wochen nun schon insgeheim in meinem Kopf formuliert. Mindestens 50 mal seit dem Moment, als ich begriffen habe, dass die in Thailand und Nachbarländern neben jedem Toilettensitz angebrachte Wasserstrahlpistole keine innovative Alternative zur Klobürste ist, sondern eine traditionelle Alternative zu Klopapier. „Klo-Abenteuer in Asien! Wie machen die Asiaten das mit ihren Hintern?“ weiterlesen

Advertisements

Urlaubsidylle und Krisenherd – Mit dem Rad durch die Transkarpaten

Mit dem Rad durch die Transkarpaten im äußersten Westen der Ukraine, einer Region, die näher bei der österreichischen Hauptstadt Wien liegt als das westlichste Bundesland Vorarlberg. Auf der Suche nach der Wildnis in einem Land im Kriegszustand. „Urlaubsidylle und Krisenherd – Mit dem Rad durch die Transkarpaten“ weiterlesen

Mit dem E-Scooter in die Slowakei (anlässlich der Europäischen Mobilitätswoche)

Die March sieht von hier oben sehr blau aus, obwohl sie als Tieflandfluss gilt und für ihre schlammigen Wasser bekannt ist. Hier oben: Das ist von der wohl steilsten Radbrücke aus betrachtet, die ich kenne. Als „Chuck Norris“-Brücke wurde sie medial berühmt, denn die Slowakei, die diese Brücke errichten ließ, war so unvorsichtig, die Öffentlichkeit zur Abstimmung über den Namen aufzufordern. Ursprünglich als Scherz lanciert, wurde der Action-Haudegen zum Favoriten des Publikums auf Namenssuche. Der offizielle Name ist dann doch ganz brav „Brücke der Freiheit“ geworden. „Maria-Theresia-Brücke“ stand auch zur Wahl. Schließlich regierte die Habsburger-Monarchien einst sowohl  Österreich als auch die Slowakei, die zwei Länder, die die Brücke verbindet. Auch mit Schlosshof und dem gleichnamigen Schloss, das etwa einen Kilometer von der Brücke auf österreichischer Seite liegt, ist Maria Theresia eng verbunden. „Mit dem E-Scooter in die Slowakei (anlässlich der Europäischen Mobilitätswoche)“ weiterlesen

Mexiko und Belize – von Mayas, Tortillas und Jaguaren

Um acht Uhr in der Früh ging es los. Die Freude auf ein neues Land, spannende Leute und ein gänzlich anderes Klima stellte sich bereits am Münchner Flughafen ein. Der Flug sollte von München über Toronto nach Cancún gehen. Mit etwas Verspätung ging es dann los. Zum Glück war in Toronto etwas Zeit zwischen Ankunft und Weiterflug nach Cancún, um meine FreundInnen in Mexiko anzurufen. Doch die schlechte Telefonverbindung zwischen Kanada und Mexiko wollte mir kein Gespräch nach Cancún erlauben. „Mexiko und Belize – von Mayas, Tortillas und Jaguaren“ weiterlesen

Nachhaltig unterwegs – auch auf Geschäftsreise?!

Trotz moderner Technologien wie Skype, Videokonferenzen und Co. steigt die Zahl an Geschäftsreisen stetig an. Auch in Zeiten sozialer Netzwerke ist nach wie vor der direkte Austausch mit Partnern sowie der persönliche Kontakt mit KundInnen wichtig. Immer mehr Unternehmen schreiben Corporate Social Responsibility (CSR) und Nachhaltigkeit auf ihre Fahnen. Doch wie sieht es mit der Nachhaltigkeit auf Geschäftsreisen aus? Viele Unternehmen geben an, dass diese ein Thema für sie ist. Wirklich konsequent berücksichtigt wird es aber nur von einem Bruchteil der Unternehmen. „Nachhaltig unterwegs – auch auf Geschäftsreise?!“ weiterlesen